Ich habe ein von Heinrich Heine entliehenes Zitat gewählt, um meine neuen Fotos unter ein gemeinsames Thema zu stellen. Wer Frösche, Vögel, Architekturbilder und dergleichen zusammenstellt, hat es da einfacher. 

 

"Mein geliebter Pegasus" ist für den Anlaß ideal, Darstellungen, die keine Gemeinsamkeiten aufweisen, zusammenzufassen. Der Pegasus, ein Pferd mit vier Beinen und zwei Flügeln, ist ein seit der Antike bekanntes und beliebtes Symbol für Phantasie, Einfallsreichtum, Dichtkunst, für die Musen. Die vier Beine stehen für Erdverbundenheit, die zwei Flügel für das Entrücktsein von irdischen Zwängen.

 

Heine mußte in der Restauration der nach-napoleonischen Zeit und damit erzkonservativen Gedankenguts vor allem in Deutschland, nach Paris fliehen. Ausschnitte aus seinem literarischen Schaffen stehen in jedem französischen Lehrbuch für Gymnasiasten als Beispiele für deutsches Denken (neben dem von Goethe). In Deutschland wurde sein literarisches Schaffen schon zu seiner Zeit unterdrückt, er selbst steckbrieflich gesucht. Ein Jahrhundert später in der Nazizeit wurden seine Bücher verbrannt - er war zu allem Überfluß auch noch Jude gewesen !  Beerdigt ist er auf dem Friedhof Montmartre neben anderen großen Persönlichkeiten. Auch Dalida ist dort beerdigt. 

 

Friedhöfe sind voller Leben. Beim Schlendern durch die Grabreihen des Cimetière Montmartre fiel mir das Gekritzel auf: "Hâtons-nous de vivre". Es ist in Stein gemeißelte Geschichte. Die Worte greifen das zwei Jahrtausende alte und von Horaz stammende Thema des "Carpe diem" auf: 

("genieße das Leben, solange du kannst"). Dies wurde u. a. im 17. Jahrhundert von einem französischen Dichter der Louis XIV-Ära aufgegriffen und mit dessen Wortlaut auf dem Grabstein aus dem 20. Jahrhundert zitiert, aber leider vom Steinmetz mit falscher Orthographie versehen. Was mich aufmerken ließ, war die von einem anderen Amateur und wahrscheinlich Lehrer der französischen Sprache angebrachte Rechtschreibkorrektur. 

Sowas ist gelebte und lebendige Friedhofsruhe. Ich fühlte mich verbunden mit soviel Jahrhunderten Geistesgeschichte. 

 

Heribert Schmalohr

  Heribert Schmalohr - Mein geliebter Pegasus  

02-abstrakt-01
02-abstrakt-02
02-Diag
02-Kakteen
02-Palast
02-Stadt-10
03-a-Gesicht
03-Gesicht-01
03-Gesicht-02
03-Gesicht-04
03-Gesicht
03-Gesichter
03-Pegasus-01
03-Pegasus
04-Gingganz-01
04-Gingganz
04-Gnomen-01
04-Gnomen
06-Faun
06-Fee
06-Nixen-01
07-Stadt-03
07-Stadt-04
07-Stadt-05
07-Stadt-06
07-Stadt-08
07-Stadt-09
07-Stadt-10
07-Stadt-11
07-Stadt
08-Wald-02
08-Wald-05
08-Wald-Fauves-01
08-Wald-Fauves-02
08-Wald-Fauves-03
08-Wald-Fauves-04
08-Wald-Fauves-05
08-Wald-Fauves

  Heribert Schmalohr - Paris 2018  

Ratatouille3
Ratatouille2
Ratatouille4
Ratatouille1
Ratatouille5
Ratatouille6
Ratatouille7
Ratatouille8
Ratatouille9
Ratatouille10
Ratatouille11
Ratatouille12
Ratatouille13
Ratatouille14
Ratatouille15
Ratatouille16
Ratatouille17
Ratatouille18
Ratatouille19
Ratatouille20
Ratatouille21
Ratatouille22
Ratatouille23
Ratatouille24
Ratatouille25
Ratatouille26
Ratatouille27
Ratatouille29
Ratatouille28
Ratatouille30
Ratatouille31
Ratatouille32
Ratatouille33
Ratatouille34